Musik- und Klangtherapie

"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“

Victor Hugo

 

 

Musik- und Klangtherapie geben Raum dafür, im Klangerleben das "Unausgesprochene" oder "Ungehörte" auszudrücken und dadurch erlebbar zu machen. Ein altes Weh, zurückgehaltener Ärger oder auch verborgene Freude können an Gestalt gewinnen und zum Ausdruck gebracht werden.

 

Auf diesem ganzheitlichen Weg finden sich Zugänge zu inneren Erlebnisweisen und -welten.


Jedes Tönen und Erklingen ist ein einmalige Abbildung der jetzigen Situation und des inneren Erlebens. Körper, Geist und Seele werden hierbei in der Tiefe berührt. Der eigenen Stille zu begegnen, in sich hinein zu lauschen, zuzuhören und gehört zu werden, ist auch ein Weg zu immer bewussterem Fühlen. Wir nehmen uns selbst wahr, lernen uns kennen und uns wertzuschätzen. Gefühle dürfen zugelassen und auch ausgedrückt werden. Es stellt sich eine Harmonie zwischen Denken, Fühlen und Handeln ein. Die Musiktherapie kann helfen, Unaussprechbares auszudrücken, Schmerzhaftes wahrzunehmen und anschließend in Worte zu fassen. Alte, bereits vergessene "Spuren" können wieder aufgenommen und neue Wege aus "Sackgassen" gefunden werden.

Da Musik nur einen Aspekt im ganzheitlichen Erleben des Menschen darstellt, sind die Übergänge zu weieren Therapie-Bereichen fließend.

 

Es liegt mir am Herzen, Dich mit all Deinen Facetten als Ganzes zu sehen, zu spüren, zu hören und zu unterstützen. Dich stark zu machen, Dich Dir selber ein Stück näher kommen zu lassen, Raum zu geben und herauszufinden, was Du gerade benötigst.

 

Neben den rein musikalischen Methoden in der Musiktherapie, gibt es übergreifende Möglichkeiten wie Musik und Malen, Musik und Bewegung, Musik in der geleiteten Heil-Trance-Reise.